Auf ins Saugatter nach Hohenbucko!

Da wir sehr gute Erfahrungen im Saugatter Hohenbucko gemacht haben, bieten wir auch in diesem Jahr ein verlängertes Trainingswochenende für Jagdhunde an. Wir haben uns bemüht, ein interessantes Programm zu gestalten. Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Hunde begrenzt.

Zusätzlich zur Arbeit im und am Saugatter stellt uns Frau Polz ihr Revier zur Verfügung, so dass ein Schweißfährtenseminar in Theorie und Praxis durchgeführt werden kann. Mit einem Hund kann die „Gesundfährte“ am Schwarzwild vorgeführt werden.

Frau Gisela Polz als „Gattermeisterin“ und Inhaber der Gaststätte wird uns mit ihrem Fachwissen unterstützen. Sollten Sie Interesse an einem Saujäger-Nachweis haben, benötigen wir vorab die Voraussetzungen der einzelnen Rassen zur Abnahme des Nachweises. Bitte informieren Sie sich vorab und setzen Sie sich mit uns mindestens 4 Wochen vorher in Verbindung!

Programmablauf:
15. Juni um 18.00 Uhr: Begrüßung und Kennenlernen und gemeinsamen Abendessen (Selbstkosten). Anschließend erfolgt der Vortrag: „Der Hund am Schwarzwild“
16. Juni vormittags: Übung am Saugatter und gemeinsames Mittagessen (Selbstkosten).
Anschließend erfolgt ein Vortrag „Ausbildung zur Schweißarbeit einmal anders“. Praxis: Legen der speziellen Schweißfährten für den nächsten Tag.
Gemütlicher Abend mit Abendessen (Selbstkosten).
17. Juni: Übung im Saugatter und Ausarbeiten der gelegten Schweißfährten. Mittagessen, Ende der Veranstaltung, Ende offen.

Kosten für die Veranstaltung: 180,00 € Die Überweisung erfolgt auf folgendes Konto DE83280614100019043800,
BIC GENODEF1BRN bei der Raiba Wesermarsch Süd.

Meldegeld ist Reuegeld. Die Meldungen werden nach Eingangsdatum berücksichtigt.

Bitte teilen Sie uns per Mail mit, ob Sie mit Ihrem Hund an der Schweißarbeit teilnehmen wollen. Weiter bitten wir um kurze Mitteilung, welche Erfahrungen bzw. Ausbildungsstand Ihr Hund in der Schweißarbeit hat. Verbindliche Anmeldungen per Mail über Info@Jagdhundeschule.de bis zum 15. Mai 2018.

Rustikale und saubere Unterkünfte finden Sie bei Frau Gisela Polz, Pension, Lärcheneck 11, 04936 Lebusa. Buchungen sind verbindlich und selbständig baldmöglichst bei Frau Polz durchzuführen. Tel: ‪035364 4080‬, gisela.polz@pension-freileben.de

Frau Polz bietet in dem Zeitraum in ihrem Revier auch die Möglichkeit des Ansitzes auf Schwarzwild. Gerne können Sie diesbezüglich Kontakt mit Frau Polz aufnehmen.

Für die Schweißarbeit sind mitzubringen:
Feste Schuhe, Rucksack, Schweißhalsung, Schweißriemen, Watte oder Kreidespray (für Markierung der Fährte)